Sie sind hier: Wettkampf Erfolge 2008
Wettkampferfolge 2008

Ahorncup

Ort: Beulbar
Datum: 04.10.2008

Am Samstag, den 04.10.2008, fand im heimischen Beulbar der 5. Ahorncup des Feuerwehrvereins Beulbar-Ilmsdorf-Gerega statt. 6 Freiwillige Feuerwehren mit insgesamt 13 Mannschaften aus dem Saale-Holzland-Kreis kämpften um den begehrten Ahornpokal in den Disziplinen Löschangriff Frauen, Männer Ü40 und Männer. Neben dem Löschangriff wurden erstmalig parallel folgende Gaudiwettkämpfe durchgeführt. Der Gesamtsieger aus allen 4 Disziplinen wurde mittels eines Punkteverfahrens ermittelt.
- Heuball Rollen mit 5 Kameraden, Zeitnahme nach Rollen über eine festgelegte Strecke
- Ski Wettlauf mit 3 Kameraden, Zeitnahme nach Lauf über eine festgelegte Strecke
- Kübelspritze mit 2 Kameraden, Zeitnahme nach Herunterschießen aller Büchsen
- Schlauchziehen, Begegnungen im KO Modus nach Losverfahren

Der Löschangriff war ein voller Erfolg - das hervorragende Wettkampfgericht konnte alle Probleme klären bzw. ausmärzen. So durfte z.B. unsere Jugend ihren ersten Lauf wiederholen, da die Wettkampfrichter aufgrund einer Fehlinformation die beiden zielenden Kameraden ein Stück nach hinten beorderten, was natürlich zu Zeitverlust führte. Pech hatten leider die Hermsdorfer Kameraden, welche mit drei Mannschaften an den Start gingen (Frauen, Jugend und Männer). 1. legten sie einen ungültigen Lauf hin, nachdem sie die TS auf dem Podest starteten und 2. hatten sie nur 15m C - Schläuche mit, trotz ausgeschriebenen 20m. Das führte leider zur Abreise der Kameraden aus Hermsdorf. Wir hoffen trotzdem, dass wir Sie im nächsten Jahr wieder begrüßen können. Die Mannschaften der FFw B.I.G. konnten dagegen einen dreifach Erfolg feiern. Jeweils Frauen, Männer Ü40 und die Jugend erzielten im ersten Lauf die Siegerzeit. Wobei es sehr spannend war, da die Bürgeler Kameraden in der Disziplin Männer eine hervorragende Zeit von 37,70 Sekunden vorlegten. Das war eine super Zeit, die bis dato noch nicht unterboten wurde von unseren Jungs. Doch zum Glück blieben (fast) alle ruhig beim Wiederholungslauf und die Mannschaft legte ein Fabelzeit von 33,50 Sekunden hin. Auch die Frauen erzielten eine absolute Spitzenzeit und das trotz zahlreicher Umstellungen und drei neuen Kameradinnen. Die Teilnehmerliste und die Zeiten finden Sie hier.

Frauen Männer Ü40 Männer (ehemals Jugend)
Platzierung 1 1 1
Zeit 0,44.60 min 0,40.20 min 0,33.50 min
Urkunde

Nachdem sich das Wetter aufgehellt hatte und der Löschangriff beendet war ging es an die Spaß-Disziplinen. Es ging ebenfalls heiß her und alle Teilnehmer hatten sehr viel Spaß. Ein großer Dank geht hier an Uwe G. aus Ilmsdorf und Mario T. aus Waldeck. Die beiden bildeten ein perfektes Team bei der Abnahme und Wertung der Gaudiwettkämpfe. Besonders das Schlauchziehen war zum Schluss der absolute Höhepunkt. Als Sieger gingen die Wetzdorfer Kameraden hervor, gefolgt von den Bürgeler- und Bobecker Männern. Die Einzelauswertung finden Sie hier.

Frauen Männer Ü40 Männer (ehemals Jugend)
Platzierung 9 5 7
Punkte 38,89 Punkte 36,19 Punkte
Urkunde

Nach der Siegerehrung trafen sich die Teams am Bierwagen wieder ein und ließen den Tag fröhlich ausklingen, wobei auch noch das ein oder Tanzbein geschwungen wurde. Ein großes Dankeschön gebührt den Vereinsmitgliedern des FFw B.I.G. e.V. sowie allen Helfern aus den anliegenden Dörfern für die Organisation und die Absicherung der Ausscheide. Ein spezieller Dank geht an Rainer T. aus Beulbar, welcher sein Grundstück für den Wettkampf bereitgestellt hat. Wir freuen uns auf nächstes Jahr und hoffen wieder alle Mannschaften begrüßen zu könnnen. Hier geht es zum Pressebericht der Ostthüringer Zeitung.

Gleistalpokal

Ort: Golmsdorf
Datum: 03.10.2008

Auch in diesem Jahr trat unsere Jugendmannschaft wieder die Reise nach Golmsdorf an. Ziel war es beim dritten Anlauf eine Platzierung unter den ersten 3 zu erreichen. Das Wetter war erstmals trocken und mit vielen Sonnenstrahlen. Irgendwie war es dann aber doch wie jedes Mal, beim ersten Lauf löste sich die Saugleitung von der Pumpe und die Schläuche reichten nicht bis zur Angriffslinie. Da das aber auch anderen Mannschaften so erging, muss wohl die Bahn etwas zu lang gewesen sein. Beim zweiten Lauf lief es vom Ablauf her super, allerdings klappte das Füllen nicht - besonders auf der linken Seite. Dadurch sprang dann letztendlich nur eine Zeit Mitte der 50er raus, was aber trotzdem zu Platz 2 reichte, da alle Mannschaften mit den selben Problemen beim Füllen zu kämpfen hatten. So konnten wir unsere erste Platzierung unter den Top 3 und einen Gewinn an Selbstbewusstsein für den am Tag darauf folgenden Ahorncup feiern. Unsere Wettkampffreunde aus Bürgel belegten nach Problemen mit der TS den 7. Platz.

Männer (ehemals Jugend)
Platzierung 2
Zeit 0,56.30 min
Urkunde

Schwarzbiercup

Ort: Töppeln
Datum: 27.06.2008

Am 27.06.2008 wurde der Schwarzbiercup in Töppeln durchgeführt. Mit großer Freude folgt unsere Jugendgruppe der freundlichen Einladung des Veranstalters. Gemeinsam mit der Bürgeler Feuerwehr und dem Umweltschutzzug aus Wuppertal(Grüße an Benny) erreichten wir gegen Mittag Töppeln. Die Kameraden waren unser Glück, da wir frühs schon den ersten Tiefschlag einstecken mussten - Martin war plötzlich krank und konnte nicht mit. Also half ein Wuppertaler Kamerad aus - an dieser Stelle ein ganz großes Danke!!! Das Ziel war es, den Platz aus dem letzten Jahr mindestens zu halten und bei den Gaudiwettkämpfen auch wieder eine gute Rolle zu spielen. Das Teilnehmerfeld war dieses Mal nicht ganz so groß, aber mit 15 teilnehmenden Mannschaften doch sehr ordentlich. Gestartet wurde mit eigenem Material inklusive eigener Pumpe. Wir starten wie immer in der Wertung TS alt. Der erste Lauf wurde als ungültig erklärt, da die linke Füllanlage nicht richtig funktioniert. Diesen durfte das Team am Ende wiederholen. Der erste (gültige) Lauf endete bei 42s und bescherte uns eigentlich schon Platz 2, so dass wir beim letzten Lauf völlig befreit antreten konnten und für unsere Verhältnisse einen Spitzenlauf mit 39s hinlegten. Leider reichte das trotzdem nicht für den ersten Platz, den die Feuerwehr Braunsbedra mit 32s stellte. Auf den weiteren Plätzen folgten Breitenbach, Bürgel, Wuppertal. Bei den Spasswettkämpfen fehlte beim Autoschieben ein bisschen das letzte Quäntchen Glück. Hier reichte es zu Platz 4. Dafür konnten wir dieses mal beim Sägen punkten, wo wir Platz 3 erreichten. In der Gesamtwertung erlangten wir Platz 5, also nach Platz 4 im letzten Jahr eine weitere konstante Leistung. So traten wir mit zwei Pokalen und drei Kästen Bier die Heimreise an! Weitere Informationen, bereitgestellt durch die FFw Töppeln, finden Sie hier.

Männer (ehemals Jugend)
Platzierung 2
Zeit 0,39.00 min