Sie sind hier: Feuerwehr Fahrzeug
Fahrzeug

Fakten

Aufbau Brandschutztechnik Müller
Baujahr 1996
Kennzeichen SHK - 2204
Funkkenner Florian Bürgel 2/47
Besatzung 1 + 4

Bilder


  • descriptiondescription
  • descriptiondescription
  • descriptiondescription
  • descriptiondescription
  • descriptiondescription
  • descriptiondescription

Das Kleinlöschfahrzeug Thüringen

Normung
Das Kleinlöschfahrzeug ist in DIN EN 14 530 Teil 24 genormt.
Technischer Aufbau
Kleinlöschfahrzeuge werden in Form Kastenwagen oder handelsüblicher Fahrgestelle mit Doppelkabine realisiert.
Feuerwehrtechnische Beladung
Auf dem Kleinlöschfahrzeug befindet sich eine feuerwehrtechnische Beladung zur Brandbekämpfung, sowie eine Tragkraftspritze FPN 6-500 oder 6/8 (je nach Hersteller) mit einer Nennförderleistung von bis zu 600 l/min bei einem Druck von max. 8 bar.
Geschichte
Das KLF entstand infolge der Änderungen in der EG-Führerscheinrichtlinie. Es ging bei der Normung deshalb vor allem darum, dass ein wasserführendes Fahrzeug auch mit Führerscheinen der Klasse B gefahren werden können, indem ein Gewicht von 3,5 t nicht überschritten wird. Das KLF ist als Ergänzung unter bestimmten Voraussetzungen gedacht und kann die bisher üblichen TSA und TSF nicht ersetzen.